Frank Schmidt
Dr. med. Peter Jungmann
Bianca Koppers
Joachim Funk (A)
Dr. med. Eva Jung (A)

Fachärzte für Frauenheilkunde und Geburtshilfe
Ambulante Operationen

Beratung von Dr. Jungmann in der Frauenarztpraxis Saarlouis

Krebsnachsorge

Selbstverständlich sind wir auch für Sie ein direkter Ansprechpartner nach einer erfolgten Krebsbehandlung. Dies erfolgt im Rahmen der Krebsnachsorge. Egal ob es sich hierbei um den bei jeder neunten Frau auftretenden Brustkrebs (Mamma-Ca) handelt oder um einen Gebärmutterhalskrebs (Cervix-Ca), Gebärmutterkrebs (Corpus- oder Endometrium-Ca), Eierstockkrebs (Ovarial-Ca), Scheiden- oder Vulvakrebs.

In den ersten zwei Jahren erfolgt diese Untersuchung im Rahmen der Krebsnachsorge vierteljährlich und dient nicht nur der Erkennung von frühen Rezidiven (neu auftretende Krebserkrankung), sondern auch der Entdeckung und Behandlung von unerwünschten Folgen von Operation, Strahlentherapie und Chemotherapie. Neben den medizinischen und technischen Untersuchungen sowie apparativer Diagnostik dient die regelmäßige und engmaschige Krebsnachsorge der Begleitung und Unterstützung bei körperlichen Problemen und psychischer Belastung.

Ab dem dritten Jahr nach Primärtherapie sollte ca. alle 6 Monate eine Nachsorgeuntersuchung erfolgen und ab dem 5. rezidivfreien Jahr sind die Abstände im Jahresrhythmus. Je nach Persönlichkeit, Krankheits- und Genesungsverlauf ist dies aber sehr individuell zu handhaben.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen