Frank Schmidt
Dr. med. Peter Jungmann
Bianca Koppers
Joachim Funk (A)
Dr. med. Eva Jung (A)

Fachärzte für Frauenheilkunde und Geburtshilfe
Ambulante Operationen

Leistungen der Frauenarztpraxis Saarlouis

Vitamin D

Allgemeines zu Vitamin D, dem Sonnenhormon

Das Vitamin ist auch unter der Bezeichnung Cholecalciferol bekannt und kommt in der Nahrung nur in geringen Mengen vor. Zu finden ist es etwa in fettigen Fischen wie Aal. In manchen Ländern, z.B. den USA, werden Lebensmitteln wie Milch oder Säften standardmäßig Vitamin D zugefügt. Im Körper funktioniert es als Prohormon und wird zu dem Hormon Calcitriol verwandelt.
Das Vitamin spielt eine große Rolle im Calcium-Stoffwechsel und beim Aufbau der Knochen. Mangel führt bei Kindern zu einer Rachitis, und Erwachsene leiden unter einer Osteomalazie, also einer Knochenerweichung.

Was Sie besonders beachten sollten

Am Ende des hiesigen Winters sind 60 % der erwachsenen Bevölkerung in Deutschland von einem Vitamin D-Mangel betroffen. Das liegt zum Einen daran, dass nur wenige Lebensmittel überhaupt eine nennenswerte Menge an Vitamin D enthalten. Zum Anderen wird Vitamin D in der Haut gebildet und zwar unter dem Einfluss von Sonnenlicht (UV-B Strahlen). Wegen der unzureichenden Sonneneinstrahlung entsteht der Mangel vor allem in der Zeit von November bis März. Zusätzlich verringern Tagescremes mit Sonnenschutzfilter oder auch Sonnencremes die Bildung von Vitamin D.

Die Folgen eines Mangels an Vitamin D für die Gesundheit

Bei einem Mangel an dem Vitamin ist das Risiko erhöht, Knochenbrüche zu erleiden, denn die Knochen werden dann poröser. Außerdem sieht man bei erniedrigten Vitamin D Spiegeln in vergleichenden Studien höhere Risiken für manche Krebsarten. Dies gilt z.B. für Brustkrebs, Darmkrebs und Prostatakrebs. Ein Mangel erhöht außerdem das Risiko, an Diabetes zu erkranken und das Risiko der Entstehung von Herz- und Kreislauferkrankungen.

Was kann man zur Vorsorge tun?

Wir empfehlen Ihnen, im Rahmen der Vorsorge Ihren Vitamin D-Spiegel bestimmen zu lassen. Sollte bei Ihnen eine Unterversorgung an dem Vitamin vorliegen, ist eine individuelle Zufuhr des Vitamins sehr zu empfehlen.

Fragen Sie uns nach den Maßnahmen zur Vorsorge, wir beraten Sie jederzeit gerne. Ihrer Gesundheit zuliebe!